Bildergalerien

Für Ihre Privatsphäre

Falls Sie sich nicht in der Bilder-Galerie veröffentlicht sehen möchten, schicken Sie bitte eine kurze Nachricht per E-Mail an jahn@(*** please remove ***)moinmoin.de und das betreffende Bildmaterial wird kurzfristig entfernt. (Datenschutz)

Ein Flensburger Derby-Rausch


„Die Nummer eins im Land sind wir“, sangen die Fans. Oder: „Oh, wie ist das schön – so schön“. Die mit 6300 Zuschauern vollbesetzte „Hölle Nord“ verwandelte sich am Sonntag in einen Party-Tempel. Der Tabellenfünfte, die SG Flensburg-Handewitt, stürzte Spitzenreiter THW Kiel nicht nur, sondern demütigte ihn zugleich. Das 107. Landesderby brachte den klarsten Flensburger Sieg überhaupt: ein kaum für möglich gehaltenes 36:23. „Das war unser bestes Spiel – nicht nur in dieser Saison, sondern seit langer Zeit“, meinte SG-Keeper Benjamin Buric. Nach den 60 rauschenden Minuten bedankten sich die Spieler bei ihren Fans. Kapitän Johannes Golla trat hervor und schrie: „Das haben wir alle gemeinsam geschafft.“
Text/Fotos: Jan Kirschner

Zurück zur Auswahl