Siegesserie der SG gegen Lemgo gerissen

Mads Mensah rettet das Unentschieden

 

Mads Mensah Larsen rettete der SG einen Punkt. Fotos: Philippsen

Kein Durchkommen für Jim Gottfridsson.

Abwehrblock gegen Lemgo.

Enttäuschte Mienen nach dem Abpfiff.

Flensburg (lip) – Nach 44 Heimsiegen in Folge ist die beeindruckende Serie der SG Flensburg-Handewitt in der Handball-Bundesliga gerissen. Gegen den TBV Lemgo-Lippe kam das Team von Trainer Maik Machulla in der Flens-Arena nur mit viel Glück zu einem Unentschieden. Erst sieben Sekunden vor Schluss rettete Mads Mensah Larsen mit dem Treffer zum 27:27 (14:12) wenigstens einen Punkt. „Mit dem Punktverlust zu Hause können wir nicht zufrieden sein, ebenso nicht mit der Art und Weise. In der ersten Halbzeit ließen wir alles vermissen, was man im Handball braucht: Leidenschaft und Aggressivität. Ich hatte den Eindruck, dass sich meine Jungs von den Lobeshymnen der letzten Wochen einlullen ließen“, meinte ein sichtlich enttäuschter SG-Trainer Maik Machulla nach dem Spiel. Zwar habe das Team in der zweiten Halbzeit wenigstens gekämpft,  „aber immer wenn sie am Drücker war, wurden Chancen vergeben und häuften sich die technischen Fehler. Das war der erste Ausrutscher in dieser Saison. Es ist auch ein mentaler Kraftakt, immer abliefern zu müssen“, sagte Machulla.

Drei Tage nach dem souveränen Auswärtssieg bei den Füchsen lief es von Anfang an nicht rund für die Flensburger. Beim 6:6 nahm Maik Machulla sein erstes Team-Timeout. Doch Lemgo ließ sich nicht abschütteln. Dass die SG dennoch mit einer zwei-Tore-Führung in die Halbzeit gehen konnte, verdanke sie Gøran Søgard und Johannes Golla, der im ersten Durchgang insgesamt fünfmal traf – und das teilweise recht spektakulär.

Mit Wiederbeginn war der kleine Vorsprung schnell geschmolzen. Durch einen 3:0-Lauf machten Lemgo aus einem 16:17 (38.) ein 19:17 (43.). Die Ostwestfalen trugen ihre Angriffe konzentriert vor, während die SG einige Chancen liegenließ. Besonders Marius Steinhauser scheiterte ein ums andere Mal an Lemgo-Keeper Peter Johannesson.

Der ehemalige Flensburger Dani Baijens  brachte die Gäste gar mit 21:18  (45.) in Front. Machulla nahm eine erneute Auszeit und brachte Hampus Wanne für Magnus Jøndal. Der kurz zuvor eingewechselte Benjamin Buric führte sich mit einer Doppelparade ein.  Jim Gottfridsson glich zum 25:25 (56.) aus, doch  Lemgo zog wieder auf 27:25 (57.) davon. Magnus Rød brachte die SG wieder ran und Buric zeigte sein ganzes Können. Es wurde dramatisch. Die Schiedsrichter hatten schon passives Spiel angezeigt, als Mads Mensah sieben Sekunden vor Schluss mit einem gewaltigen Geschoss doch noch das 27:27-Remis rettete.

„Nach diesem Spielverlauf müssen wir zufrieden sein, gefühlt ist es aber ein verlorener Punkt. Wenn wir irgendwann auf die Saison zurückschauen, kann dieser Punkt noch wehtun“, meinte SG-Kreisläufer Johannes Golla nach dem Spiel.

SG Flensburg-Handewitt: Buric (5 Paraden, ab 41.), Bergerud (6 Paraden) – Golla (6), Hald (1), Svan (1), Wanne (1/1), Jøndal (1), Steinhauser (2), Mensah (4), Søgard (1), Gottfridsson (4), Møller, Rød (6)
TBV Lemgo-Lippe: Johannesson (6 Paraden), van den Beucken (1 Parade) – Elisson (5/3), Kogut, Simak, Carlsbogard (6), Schagen, Timm (1), Hangstein (2), Zerbe (7), G. Guardiola (2), Blaauw, Geis, Baijens (4)
Schiedsrichter: Blümel/Loppaschewski (Berlin); Zeitstrafen: 4:4 Minuten (Golla 4 – Guardiola 2, Timm 2); Siebenmeter: 1/1:3/3; Zuschauer: 0
Spielverlauf: 1:0 (1.), 1:2 (2.), 3:2 (5.), 5:3 (9.), 5:5 (10.), 6:6 (15.), 7:7 (17.), 9:7 (20.), 10:8 (22.), 10:10 (25.), 11:11 (28.), 12:12 (29.) – 15:13 (32.), 15:15 (34.), 17:16 (38.), 17:18 (42.), 18:19 (43.), 18:21 (45.), 20:22 (47.), 21:24 (49.), 23:24 (52.), 25:25 (55.), 25:27 (58.)

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann geben Sie uns gerne ein "Daumenhoch" oder folgen Sie uns auf Facebook, um keinen Beitrag aus Ihrer Region zu verpassen.

  • Berufswahl Extra

    Berufswahl Extra 2021 7

  • Weihnachtszauber

    Weihnachtszauber 2020 47

  • Trauerbegleiter

    Trauerbegleiter 2020 43

  • Bauen Wohnen-KTV

    Bauen Wohnen-KTV 2020 39

  • Traumhochzeit

    Traumhochzeit 2020 37

  • MoinMoin Urlauber

    MoinMoin Urlauber 2020 26