Mehr als 9 Millionen Euro für die ländliche Entwicklung

7.Mitgliederversammlung der AktivRegion Nordfriesland Nord

 

Foto: LAG AktivRegion Nordfriesland Nord e.V./ Dr.-Ing. Simon Rietz

Niebüll (mm) - Für den 5. November hatte die AktivRegion zu ihrer Mitgliederversammlung in den Niebüller Friesenhof eingeladen und rund 35 Vereinsmitglieder waren der Einladung gefolgt. Im Laufe der Sitzung informierte das Regionalmanagement über Förderprojekte des zurückliegenden Jahres und blickte auf das neue Förderinstrument „Regionalbudget“ voraus.

Regionalmanager Dr. Simon Rietz gab zunächst einen Gesamtüberblick über die Projektarbeit der vergangenen vier Jahre: Für 59 Projekte konnten über verschiedene Fördertöpfe bisher 3,5 Mio. € eingeworben werden, mit denen Investitionen von mehr als 9 Mio. € in der Region ausgelöst wurden. Hierin zeige sich, so Rietz, auch die Bedeutung der AktivRegion für die Steigerung der regionalen Wertschöpfung des ländlichen Raums. Immerhin 14 Arbeitsplätze seien durch die Projekte bisher geschaffen worden. Vergegenwärtige man sich, neben den positiven Effekten der einzelnen Projekte für den Klimaschutz auch noch deren sozialen Komponenten (Inklusion, Ausgleich von Disparitäten, Stärkung des Ehrenamtes, etc.), dann sei dies im Sinne der globalen Nachhaltigkeitsziele (SDG) der Vereinten Nationen ein wichtiger Beitrag.

Alleine zehn neue Projekte wurden im Jahr 2019 bisher vom Vorstand beschlossen, berichtete Regionalmanagerin Lisa Kathrin Polak, dazu sechs neue Ortskernentwicklungskonzepte. Sie gab Einblicke in die Netzwerkarbeit der einzelnen Förderschwerpunkte und betonte hier die große Bandbreite insbesondere im Tourismusbereich - mit den aktuellen Arbeitsgruppen „Regionale Produkte“, „Entschleunigung & Entspannung“ und „Wandern“. Anschließend stellte Polak das neue Förderinstrument „Regionalbudget“ vor. Mit diesem könnten bis zum 6. Januar 2020 bei der AktivRegion so genannte Kleinprojekte mit jeweils maximalen Gesamtkosten in Höhe von 20.000 € Brutto für eine Förderung eingereicht werden.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurden auch neue Vorstandsmitglieder gewählt. Ab März 2020 wird für den aus Altersgründen ausscheidenden Amtsdirektor des Amtes Südtondern, Otto Wilke, dessen Nachfolger, Dr. Wolfgang Sappert, in das Gremium nachrücken. Bereits ab sofort sind neue Vorstandsmitglieder auch Dr. Sönke Jessen von der fidus Steuerberatungsgesellschaft aus Niebüll und Maike Lützen vom Infozentrum Wiedingharde sowie dem Tourismus-Verein Wiedingharde e.V.

Zum Abschluss der Versammlung bedankte sich der Vorsitzende Andreas Deidert bei den AktivRegions-Mitgliedern sowie den Kolleginnen und Kollegen des Vorstands für die gute Zusammenarbeit im zurückliegenden Jahr. Mit aktuellen Restmitteln in Höhe von 380.000 Euro und dem neuen Regionalbudget stünden der Region weiterhin mehr als eine halbe Millionen Euro Fördermittel zur Verfügung. Wie er die kreativen Nordfriesen kenne, so der Vereinsvorsitzende weiter, müsse man Mit frischem Wind die Zukunft gestalten !

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann geben Sie uns gerne ein "Daumenhoch" oder folgen Sie uns auf Facebook, um keinen Beitrag aus Ihrer Region zu verpassen.

  • Trauerbegleiter

    Trauerbegleiter 2019 45

  • Bauen Wohnen-KTV

    Bauen Wohnen-KTV 2019 39

  • Wirtschaft_SL-ANG

    Wirtschaft_SL-ANG 2019 39

  • 360 Grad

    360 Grad 2019 38

  • Traumhochzeit

    Traumhochzeit 2019 37

  • berufswahl Xtra

    berufswahl Xtra 2019 33

  • Erfolgreiche Unternehmen

    Erfolgreiche Unternehmen 2019 22

  • MoinMoin Urlauber

    MoinMoin Urlauber 2019 21

#------------------------------------------------------------------------------------------ # Plugilo #------------------------------------------------------------------------------------------