Klein aber fein

Schleswiger Weihnachtsmarkt ist eröffnet

Sie eröffneten den Weihnachtsmarkt: Arne Hansen, Susanne Ross und Helge Schütze Fotos: Labrenz/Feldmann

Schleswig (ife) – Passend zu frostigem Wetter wurde am 21. November der diesjährige Schleswiger Weihnachtsmarkt eröffnet. Mit Punsch, Poffertjes, gebrannten Mandeln, Wurst und Crêpes können es sich die Besucher bis zum 29. Dezember gut gehen lassen und auf dem Capitolplatz eine kleine Auszeit genießen. Der Weihnachtsmarkt wird vom Stadtmarketing Schleswig GmbH organisiert.

In seiner kurzen Eröffnungsrede dankte Stadtmanager Helge Schütze auch Robert Davids, auf dessen praktische Hilfe er nicht verzichten möge. Auch die Stadtwerke haben zum technischen Gelingen beigetragen, indem dafür gesorgt wurde, dass die Schausteller auf dem Capitolplatz mit Strom gut ausgerüstet sind. „Alles ist schon auf LED umgestellt, und das Kinder-Karussell wird sogar mit 100 Prozent Solarstrom betrieben“, informierte Helge Schütze.

Familiär und gemütlich
Die Bürgervorsteherin Susanne Ross, von Seiten der Stadt offiziell zur Eröffnung des Marktes präsent, freute sich, dass in 2022 keine Corona-Beschränkungen nötig sind – der Weihnachtsmarkt wird ohne Einzäunung und Extra-Einlassbereich durchgeführt. „Unser Weihnachtsmarkt ist zwar relativ klein, dafür aber geradezu familiär und sehr gemütlich“, meinte Susanne Ross, „hier trifft man garantiert auf Bekannte.“ Arne Hansen, Aufsichtsratsvorsitzender des Stadtmarketings, wünschte den Besuchern des Weihnachtsmarktes eine sorgenfreie Auszeit und nette, entspannte Gespräche.
Für fünf Wochen bereichert der Weihnachtsmarkt das kulinarische Angebot in der Innenstadt. „Leider fehlen in diesem Jahr zwei Stände, da den Betreibern das Personal fehlte“, bedauert Helge Schütze. „Auf die Hanfwurst und die holländischen Pommes müssen wir in diesem Jahr leider verzichten.“ Dafür sei aber der Schwenkgrill wieder dabei – mit einem neuen Betreiber: „Der Sohn von Sascha Hagelstein fängt an, sich damit seine Zukunft aufzubauen.“ Sascha Hagelstein selbst ist Betreiber des Crêpes-Standes, und sein Bruder Gerd Hagelstein bietet Punsch an. Des Weiteren ist Stephan Zander aus Lürschau mit seiner beliebten Currywurst wieder dabei – diese wird nach eigenem Rezept zubereitet. Waltraud Meyer und Jennifer Parge bieten Süßwaren und gebrannte Mandeln an, und die Punschpyramide von Robert Gierens ist ein optischer Höhepunkt: die Gemüter werden schon einmal weihnachtlich eingestimmt.
Bis zum 29. Dezember können Besucher von 10 bis 20 Uhr das Angebot des Weihnachtsmarktes in der Schleswiger City nutzen.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bei der Aktivierung des Magazins eine Verbindung zum Anbieter Yumpu aufgebaut wird und Daten übermittelt werden.

Beim aktivieren des Elements werden Daten an Facebook übertragen.