Keine Fahrerlaubnis und offener Haftbefehl

Bundespolizei verhaftet gesuchten Rumänen

Handewitt (ots) – Gestern Abend (7. Februar) kontrollierte eine Streife der Bundespolizei am Scandinavienpark in Handewitt einen PKW mit dänischen Kennzeichen. Der Fahrer wies sich mit einer rumänischen Identitätskarte aus. Die Überprüfung des 31-Jährigen ergab einen offenen Haftbefehl. Er wurde von der Staatsanwaltschaft wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis gesucht.
Der Mann saß nun erneut am Steuer und gab an, einen spanischen Führerschein zu besitzen diesen aber verloren zu haben. Der Rumäne wurde aufgrund des Haftbefehls verhaftet und mit zur Dienststelle genommen.
Die weiteren Ermittlungen bei den spanischen Behörden ergaben dann, dass er zwar einen spanischen Führerschein hatte, dieser war aber im Herbst letzten Jahres erloschen.
Im droht nun ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. Da er auch die geforderte Geldstrafe von 800 Euro nicht bezahlen konnte, wurde er in die JVA eingeliefert. Dort verbringt er nun die nächsten 20 Tage.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann geben Sie uns gerne ein "Daumenhoch" oder folgen Sie uns auf Facebook, um keinen Beitrag aus Ihrer Region zu verpassen.

  • Moin Quadrat

    Moin Quadrat 2019 11

  • Bauen Wohnen-KTV

    Bauen Wohnen-KTV 2019 10

  • Traumhochzeit

    Traumhochzeit 2019 6

  • Berufswahl Extra

    Berufswahl Extra 2019 5

  • Die Besten

    Die Besten 2018 49

  • Trauerbegleiter

    Trauerbegleiter 2018 45

  • 360 Grad

    360 Grad 2018 36

  • MoinMoin Urlauber

    MoinMoin Urlauber 2018 18