Jugendherberge Flensburg bietet Studierenden Übergangsbleibe

Unterstützung zum Start ins Studium

Die Jugendherberge Flensburg. Fotos: DJH-Landesverband Nordmark e.V.

Flensburg (mm) -  Zum Semesterstart haben einige Studierende noch keine Wohnung oder WG gefunden. Und manche möchten sich in Corona-Zeiten nicht festlegen, ob sie wirklich das gesamte Semester am Hochschulstandort verbringen werden. Dafür bieten einige Jugendherbergen nun eine Lösung auf Zeit – darunter auch die Jugendherberge Flensburg: Zum Sonderpreis können sich die angehenden Akademikerinnen und Akademiker hier alleine oder zu zweit ein Zimmer mieten – auf Wunsch inklusive Verpflegung.

Das Semester steht in den Startlöchern. Doch noch ist unklar, ob die Universitäten und Hochschulen
während des gesamten Semesters Präsenzunterricht anbieten werden. Soll man als Erstsemester unter den Voraussetzungen überhaupt direkt in die jeweilige Stadt umziehen? Auch die Wohnungs- oder WG-Suche gestaltet sich mancherorts nicht immer einfach. Bezahlbarer Wohnraum ist rar. So mancher kommt auch von weit her und braucht erst einmal eine Bleibe, um vor Ort nach einer langfristigen Unterkunft suchen zu können.

Hier bieten die Jugendherbergen Flensburg, Hamburg „Horner Rennbahn“, Heide, Kiel und Lübeck „Vor
dem Burgtor“ eine unkomplizierte Lösung an: Für eine Übergangszeit können Studierende hier zu
Sonderkonditionen bleiben. Das „Long Stay-Angebot“ sieht günstigere Preise vor als bei normalen
Urlaubs- oder Freizeitaufenthalten. Diese beginnen in der Jugendherberge Flensburg bereits ab
100 Euro wöchentlich oder 350 Euro monatlich. Eine DJH-Mitgliedschaft ist Voraussetzung und kann
bequem online oder bei Anreise abgeschlossen werden. Dafür bekommen die jungen Erwachsenen ein
möbliertes Zimmer, W-LAN-Zugang und Reinigungsservice. Wer mag, kann für einen kleinen Aufpreis
ebenso vor Ort frühstücken und zu Abend essen. Auch Auszubildende können das Angebot nutzen.
Die Jugendherberge Flensburg liegt ruhig im Stadtteil Mürwik. Von der nahegelegenen Bushaltestelle
„Stadion“ aus sind die Innenstadt, die Hochschule sowie die Europa-Universität unkompliziert zu
erreichen. Auf die aktuelle Situation ist die Herberge bestens vorbereitet: Ihre ohnehin hohen
Hygienestandards hat das junge Herbergsteam seit Beginn der Pandemie erweitert.

„Wir möchten mit dem Angebot jungen Menschen helfen, auch in diesen Zeiten coronakonform und
flexibel in ihr Studium zu starten“, erläutert Stefan Wehrheim, Geschäftsführer im zuständigen DJHLandesverband Nordmark e.V. „Zudem haben wir derzeit viele Betten über den Herbst und Winter frei, die so sinnvoll genutzt werden können“, sagt Wehrheim mit Blick auf die zahlreichen abgesagten
Klassenfahrten und Gruppenreisen.

Sollten sich die Pläne der Hochschulen oder Studenten kurzfristig ändern, zeigen sich die
Jugendherbergen im Norden ebenso flexibel: Bis einen Tag vor Anreise kann der Belegungsvertrag
gekündigt werden. Die „Long Stay-Aktion“ läuft vorerst im Wintersemester 2020/2021. Alle
Informationen dazu sind unter nordmark.jugendherberge.de/studenten/ zusammengefasst.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann geben Sie uns gerne ein "Daumenhoch" oder folgen Sie uns auf Facebook, um keinen Beitrag aus Ihrer Region zu verpassen.

  • Trauerbegleiter

    Trauerbegleiter 2020 43

  • Bauen Wohnen-KTV

    Bauen Wohnen-KTV 2020 39

  • Traumhochzeit

    Traumhochzeit 2020 37

  • Berufswahl Extra

    Berufswahl Extra 2020 33

  • MoinMoin Urlauber

    MoinMoin Urlauber 2020 26

  • Wirtschaft_SL-ANG

    Wirtschaft_SL-ANG 2019 39

  • 360 Grad

    360 Grad 2019 38

  • Erfolgreiche Unternehmen

    Erfolgreiche Unternehmen 2019 22

#------------------------------------------------------------------------------------------ # Plugilo #------------------------------------------------------------------------------------------