Initiative „Mein Schleswiger Dom“

Bischof Magaard: „Menschen zeigen ihre Verbundenheit mit dem Dom“

Schleswig (mm) - Der Tag des offenen Denkmals am 8. September 2019 war der Auftakt eines umfangreich angelegten Fundraisings der Nordkirche für die Sanierung des Schleswiger St. Petri-Domes. Im Zentrum dieser Kampagne standen neben dem Einwerben von Spendengeldern ganz maßgeblich der Aufbau von Beziehungen und eine aktive Kommunikation mit Menschen, die den Dom unterstützen bzw. sich für den Dom interessieren. Zum Jahreswechsel lag ein erstes aussagekräftiges Ergebnis vor.
Bischof Gothart Magaard: „Ich bin jeder Spenderin und jedem Spender dankbar für ihren Beitrag. Jede Gabe zählt! Ich freue mich außerdem über viele persönliche Schreiben und Gespräche, in denen mir Menschen über ihre Verbundenheit mit dem Schleswiger Dom berichtet haben. Der Dom ist seit jeher auch Zeugnis eines großen – auch finanziellen – Engagements vieler Menschen. Frühere Generationen haben dort durch Schenkungen und Stiftungen sichtbare Spuren der Veränderung hinterlassen. Unserer Bitte, für die Erhaltung der Fenster im Schleswiger Dom zu spenden, sind zahlreiche Menschen aus dem näheren Umfeld, aber auch aus der Ferne gefolgt. So kamen in den zurückliegenden Monaten Spenden in Höhe von 158.307,98 Euro von 2175 Einzelspenderinnen und -spendern zusammen (Stand 31.12.2019), darunter auch einzelne sehr hohe Spenden. Ein beachtliches Ergebnis! Dafür danken wir den Spenderinnen und Spendern sehr. Wir planen, die vielen Unterstützer im Verlauf des Jahres in den Dom einzuladen“.
Die Fundraising-Initiative begann Ende August mit einem Einladungs- und Spendenbrief zum Tag des offenen Denkmals. Mit dem Schreiben wurden die Empfängerinnen und Empfänger um finanzielle Unterstützung gebeten. Zusätzlich erhielten sie Informationen über die Domsanierung. Dieses Schreiben ging an alle (volljährigen) Kirchenmitglieder in den Kirchenkreisen Schleswig-Flensburg und Rendsburg-Eckernförde. Zusätzlich wurden die Informationen über Zeitungsbeilagen gestreut. Neben dem Bischof unterzeichneten Sabine Sütterlin-Waack, Justizministerin des Landes Schleswig-Holstein, sowie Johanna Ross, Schleswiger Schülerin, den Spendenaufrufes.
Die eingeworbenen Spenden fließen in die Sanierung der Glasfenster im Schleswiger Dom. Diese Maßnahme wird rund 750.000 € kosten.
Das Fundraising für den Schleswiger Dom ist in dieser Form ein Pilotprojekt der Nordkirche. Die dabei gewonnenen Erfahrungen werden für zukünftige Fundraising-Projekte in den Kirchenkreisen der Nordkirche wichtig sein.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann geben Sie uns gerne ein "Daumenhoch" oder folgen Sie uns auf Facebook, um keinen Beitrag aus Ihrer Region zu verpassen.

  • Schienen Schieter

    Schienen Schieter 2019 49

  • Weihnachtszauber

    Weihnachtszauber 2019 47

  • Trauerbegleiter

    Trauerbegleiter 2019 45

  • Bauen Wohnen-KTV

    Bauen Wohnen-KTV 2019 39

  • Wirtschaft_SL-ANG

    Wirtschaft_SL-ANG 2019 39

  • 360 Grad

    360 Grad 2019 38

  • Traumhochzeit

    Traumhochzeit 2019 37

  • berufswahl Xtra

    berufswahl Xtra 2019 33

  • Erfolgreiche Unternehmen

    Erfolgreiche Unternehmen 2019 22

  • MoinMoin Urlauber

    MoinMoin Urlauber 2019 21

#------------------------------------------------------------------------------------------ # Plugilo #------------------------------------------------------------------------------------------