Gleiserneuerungen zwischen Hattstedt und Husum - Modernisierung der Marschbahn geht weiter

Sperrung von Bahnübergängen notwendig

Die Modernisierung der Marschbahn-Gleise geht weiter. Foto: Archiv Laß

Husum/Nordfriesland (pa) - Die Deutsche Bahn (DB) setzt die Investitionsoffensive auf der Marschbahn im Herbst fort. In einem nächsten Schritt stehen umfangreiche Gleis-, Weichen- und Schienenerneuerungen im Bahnhof Husum sowie zwischen Husum und Struckum an. Die DB investiert damit weiter in eine leistungsstarke und moderne Infrastruktur, um künftig noch mehr Menschen und Verkehre auf die umweltfreundliche Schiene zu bringen.

Im Bahnhof Husum werden in der Zeit vom 23. September bis 10. Oktober sowie vom 24. Oktober bis zum 23. November alle Bahnsteiggleise und mehrere Weichen erneuert.
Zeitgleich erneuert die DB vom 11. bis 21. November zwischen Husum und Hattstedt sowie Hattstedt und Struckum die Schienen.
Die zu erneuernden Gleise und Weichen sind bis zu 40 Jahre alt. Insgesamt werden rund 16.000 Meter Schienen, 4.000 Schwellen und 9.500 Tonnen Gleisschotter erneuert. Zudem wird die Tragfähigkeit des Untergrundes erhöht.

Während der Arbeiten an den Schienen zwischen Husum und Struckum lassen sich Sperrungen von Bahnübergängen nicht gänzlich vermeiden. Die DB und die betroffenen Kommunen und Straßenbaulastträger stimmen zurzeit die Sperrzeiten mit dem Ziel ab, Beeinträchtigungen für den Straßen- und Fußgängerverkehr so gut wie möglich zu begrenzen. Umleitungen während der Bahnübergangssperrungen werden rechtzeitig ausgeschildert sowie in den Medien bekanntgegeben.
Für die Bauarbeiten kommen moderne, lärmgedämpfte Geräte und Maschinen sowie Signalhörner zur Sicherung der Bauarbeiter zum Einsatz. Allerdings sind ruhestörende Geräusche, auch nachts und an den Wochenenden, nicht gänzlich zu vermeiden.

Der Zugverkehr wird während der Baumaßnahmen weiterhin aufrechterhalten. Dennoch sind Fahrplanänderungen im Regional- und Fernverkehr notwendig.
Über die geänderten Fahrpläne informiert die Bahn ausführlich durch Aushänge, im Internet unter www.bauinfos.deutschebahn.com/norden, die App „DB Navigator“, „DB Bauarbeiten“ sowie telefonisch über die Service-Nummer der Bahn 030 2970 und am kostenlosen Bahntelefon 0800 599 66 5.

Seit Sommer 2018 investiert die DB 140 Millionen Euro, um die Gleisanlagen auf der Strecke zwischen Elmshorn und Sylt zu erneuern. Zusätzlich werden Bahnübergänge, die Signaltechnik sowie Brücken für rund 20 Millionen Euro modernisiert.





  • Traumhochzeit

    Traumhochzeit 2022 36

  • Berufswahl Extra

    Berufswahl Extra 2022 33

  • MoinMoin Urlauber

    MoinMoin Urlauber 2022 22

  • Bauen Wohnen-KTV

    Bauen Wohnen-KTV 2022 11

  • Weihnachtszauber

    Weihnachtszauber 2021 46

  • Trauerbegleiter

    Trauerbegleiter 2021 41