Diakonie Stiftung unterstützt Schleswiger Hospiz-Neubau

Scheck in Höhe von 10.000 Euro übergeben

Wolfgang Hauschildt, Vorstand Stiftung Diakoniewerk Kropp, Enno Körtke, Steffanie Hildebrandt, beide Mitglied des Vorstands der Hospiz- und Palliativ- G. und R. Meier Stiftung, Bernd Hannemann, Vorstand Diakonie Stiftung Schleswig-Holstein, Jörn Engler, Vorstand Stiftung Diakoniewerk Kropp, Kay-Gunnar Rohwer, Vorstand Diakonisches Werk Schleswig-Holstein (v.l.) Foto: Stiftung Diakoniewerk Kropp/C.Nickelsen

Schleswig (mm) - Die Diakonie Stiftung Schleswig-Holstein fördert das Hospiz Petri-Haus in Schleswig mit 10.000 Euro. Die Vorstände Bernd Hannemann und Kay-Gunnar Rohwer haben heute an der Baustelle dem Vorstand der Stiftung Diakoniewerk Kropp einen symboli-schen Scheck überreicht. Das Hospiz soll in diesem Jahr eröffnet werden.
„Als Diakonie Stiftung ist es uns ein Anliegen, den Hospizgedanken in Schleswig-Holstein zu stärken und voranzubringen“, betonte Vorstand Bernd Hannemann bei der Scheckübergabe. „Sterbende Menschen und ihre Angehörigen benötigen un-sere Unterstützung, damit sie mit ihrer Krankheit würdevoll leben und Abschied nehmen können. Mit dem neuen Hospiz in Schleswig wird nun auch in dieser Re-gion eine Möglichkeit dafür geschaffen.“ Mit dem Geld der Stiftung soll in dem Hospiz ein Raum der Stille gestaltet werden.“
Der Vorstand der Stiftung Diakoniewerk Kropp Jörn Engler sagte: „Wir danken der Diakonie Stiftung für diese Spende. Wir wissen es sehr zu schätzen, dass dieses besondere Projekt nun auch mit der Unterstützung der Diakonie Stiftung einen wei-teren wertvollen Beitrag erhält und damit die hier entstehende Hospiz-Arbeit ge-würdigt und anerkannt wird.“
Ab März wird der Gründungsprozess der Betreibergesellschaft Petri-Haus gGmbH beginnen, an der die Stiftung Diakoniewerk Kropp, der Kirchenkreis Schleswig-Flensburg, der Freundeskreis - Hospizdienst Schleswig e.V. sowie die Hospiz- und Palliativ- G. und R. Meier Stiftung beteiligt sind.
Mit dem Petri Haus wird für die Menschen aus Schleswig und dem umliegenden Kreisgebiet ein stationäres Hospiz mit zwölf Plätzen errichtet. Mehr als 30 haupt-amtlich und viele ehrenamtlich Mitarbeitende sollen künftig die Bewohner und ihre Angehörigen unterstützen und begleiten. Dabei wird das Hospiz eng mit dem am-bulanten Hospizdienst Schleswig, palliativen, medizinischen, pflegerischen und seelsorgerischen Einrichtungen sowie dem Freundeskreis Hospizdienst Schleswig e. V. eng zusammenarbeiten. Für November 2020 ist die Eröffnung des Hospizes geplant. Die Diakonie Stiftung Schleswig-Holstein fördert das Hospiz Petri-Haus in Schleswig mit 10.000 Euro. Die Vorstände Bernd Hannemann und Kay-Gunnar Rohwer haben heute an der Baustelle dem Vorstand der Stiftung Diakoniewerk Kropp einen symboli-schen Scheck überreicht. Das Hospiz soll in diesem Jahr eröffnet werden.
„Als Diakonie Stiftung ist es uns ein Anliegen, den Hospizgedanken in Schleswig-Holstein zu stärken und voranzubringen“, betonte Vorstand Bernd Hannemann bei der Scheckübergabe. „Sterbende Menschen und ihre Angehörigen benötigen un-sere Unterstützung, damit sie mit ihrer Krankheit würdevoll leben und Abschied nehmen können. Mit dem neuen Hospiz in Schleswig wird nun auch in dieser Re-gion eine Möglichkeit dafür geschaffen.“ Mit dem Geld der Stiftung soll in dem Hospiz ein Raum der Stille gestaltet werden.“
Der Vorstand der Stiftung Diakoniewerk Kropp Jörn Engler sagte: „Wir danken der Diakonie Stiftung für diese Spende. Wir wissen es sehr zu schätzen, dass dieses besondere Projekt nun auch mit der Unterstützung der Diakonie Stiftung einen wei-teren wertvollen Beitrag erhält und damit die hier entstehende Hospiz-Arbeit ge-würdigt und anerkannt wird.“
Ab März wird der Gründungsprozess der Betreibergesellschaft Petri-Haus gGmbH beginnen, an der die Stiftung Diakoniewerk Kropp, der Kirchenkreis Schleswig-Flensburg, der Freundeskreis - Hospizdienst Schleswig e.V. sowie die Hospiz- und Palliativ- G. und R. Meier Stiftung beteiligt sind.
Mit dem Petri Haus wird für die Menschen aus Schleswig und dem umliegenden Kreisgebiet ein stationäres Hospiz mit zwölf Plätzen errichtet. Mehr als 30 haupt-amtlich und viele ehrenamtlich Mitarbeitende sollen künftig die Bewohner und ihre Angehörigen unterstützen und begleiten. Dabei wird das Hospiz eng mit dem am-bulanten Hospizdienst Schleswig, palliativen, medizinischen, pflegerischen und seelsorgerischen Einrichtungen sowie dem Freundeskreis Hospizdienst Schleswig e. V. eng zusammenarbeiten. Für November 2020 ist die Eröffnung des Hospizes geplant.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann geben Sie uns gerne ein "Daumenhoch" oder folgen Sie uns auf Facebook, um keinen Beitrag aus Ihrer Region zu verpassen.

  • Traumhochzeit

    Traumhochzeit 2020 7

  • berufswahl Xtra

    berufswahl Xtra 2020 6

  • Schienen Schieter

    Schienen Schieter 2019 49

  • Weihnachtszauber

    Weihnachtszauber 2019 47

  • Trauerbegleiter

    Trauerbegleiter 2019 45

  • Bauen Wohnen-KTV

    Bauen Wohnen-KTV 2019 39

  • Wirtschaft_SL-ANG

    Wirtschaft_SL-ANG 2019 39

  • 360 Grad

    360 Grad 2019 38

  • Erfolgreiche Unternehmen

    Erfolgreiche Unternehmen 2019 22

  • MoinMoin Urlauber

    MoinMoin Urlauber 2019 21

#------------------------------------------------------------------------------------------ # Plugilo #------------------------------------------------------------------------------------------