Champions League: SG empfängt Zagreb

Den guten Start vergolden

 

Zweites Heimspiel in der Königsklasse für die SG. Foto: Philippsen

Flensburg (mm) - Vorhang auf für den nächsten Akt des internationalen Spitzenhandballs! Die SG Flensburg-Handewitt trifft am Mittwoch um 19 Uhr auf den HC PPD Zagreb und möchte gegen den kroatischen Traditionsklub den guten Start in der Handball-Champions League veredeln.

Nach drei glatten Niederlagen rangiert der HC PPD Zagreb an achter und letzter Stelle. Laufkundschaft möchte man meinen. Aber das hört Maik Machulla gar nicht gern, der SG-Trainer stellt klar: „Diese Ergebnisse sind wenig aussagekräftig.“ Er greift auf die Ergebnisse seiner Analyse zurück, wählt die 19:36-Heimpleite gegen Barcelona aus und erzählt vom starken Keeper Gonzalo Pérez de Vargas, der mit 20 Paraden glänzte. „So konnte Barca viele Gegenstöße laufen und sich schnell einen Vorsprung erarbeiten.“ Zudem hat seit Kurzem ein neuer Trainer das Sagen: Veselin Vujovic. „Wir dürfen nicht überrascht sein, wenn irgendetwas Ungewöhnliches passiert“, erklärt Maik Machulla. „Veselin Vujovic fordert viel Leidenschaft und Aggressivität ein.“ In der Seha-League fruchtete dieser Ansatz zuletzt: Zagreb kämpfte Bitola mit 24:23 nieder.

Auch Maik Machulla hat Wünsche an seine Mannschaft: in erster Linie zwei Punkte und ein couragierter Auftritt. „In der Handball-Champions League haben alle Teams Ambitionen und freuen sich auf die besonderen Partien – natürlich auch wir“, sagt der SG Übungsleiter. „Unser Punkt von Szeged ist nur dann ein Big Point, wenn wir ihn vergolden.“ Zur Erinnerung: Vor zwölf Monaten verlor die SG nur drei Tage nach dem Auftaktsieg in Nantes gegen Zagreb mit 29:31. Im Kader gibt es nur eine Veränderung: Mikkel Ebeling rückt wieder aus dem Junior-Team auf, da Neuzugang Marvin Lier in der Handball-Champions League erst ab dem fünften Spieltag eingesetzt werden darf.

Karten-Situation: Es gibt ausreichend Steh- und Sitzplatzkarten. Die Tickets sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen, im eventim Online-Ticket- Shop sowie unter der kostenpflichtigen Tickethotline 01806-997718 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt aus den Mobilfunknetzen) erhältlich.

SG-BUS-Shuttle-Dienst Flensburg-Exe: Drei Gelenkzüge von AKTIV BUS und Förde Bus fahren ab 17.00 Uhr von der Exe zur FLENS-ARENA. Bis 45 Minuten nach dem Spiel pendeln die Busse zwischen FLENS-ARENA und Exe.

SG-BUS-Shuttle-Dienst Flensburg-Förde Park: Ein Gelenkzug fährt ab 17.00 Uhr vom Parkplatz Fördepark (Haltestelle Linie 14) zur FLENS-ARENA. Bis 45 Minuten nach dem Spiel pendelt der Bus zwischen FLENS-ARENA und Fördepark.

SG-BUS-Shuttle-Dienst Handewitt: In Handewitt startet um 18.00 Uhr ein Gelenkbus von der Wikinghalle nach Flensburg. Nach Handewitt fährt ein Bus 25 Minuten nach Spielschluss zurück.

Hallen-Öffnung: Die FLENS-ARENA öffnet um 17.30 Uhr.

Schiedsrichter: Mirza Kurtagic und Mattias Wetterwik (Schweden).

EHF-Delegierter: Klaus Dieter Convents (Belgien).

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann geben Sie uns gerne ein "Daumenhoch" oder folgen Sie uns auf Facebook, um keinen Beitrag aus Ihrer Region zu verpassen.

  • Bauen Wohnen-KTV

    Bauen Wohnen-KTV 2019 39

  • Wirtschaft_SL-ANG

    Wirtschaft_SL-ANG 2019 39

  • 360 Grad

    360 Grad 2019 38

  • Traumhochzeit

    Traumhochzeit 2019 37

  • berufswahl Xtra

    berufswahl Xtra 2019 33

  • Erfolgreiche Unternehmen

    Erfolgreiche Unternehmen 2019 22

  • MoinMoin Urlauber

    MoinMoin Urlauber 2019 21

  • Trauerbegleiter

    Trauerbegleiter 2018 45

Leserreisen