Bundespolizei stellt Oldtimer sicher

Elektroschocker als Taschenlampe getarnt

Foto: Bundespolizei

Handewitt (ots) - Dienstagabend gegen 17.00 Uhr kontrollierten Bundespolizisten ein Fahrzeuggespann, dass zuvor aus Dänemark eingereist war. Auf dem LKW befand sich ein NSU Prinz (Baujahr 1962) sowie ein hochwertiger Volvo auf dem Trailer (siehe Bild).

Die beiden Insassen legitimierten sich mit bulgarischen Dokumenten. Auf Befragen nach Eigentumsnachweisen für die Fahrzeuge konnte lediglich ein handgeschriebener in deutscher Sprache verfasster Kaufvertrag vorgelegt werden.

Die Bundespolizisten hatten Zweifel an der Echtheit des Kaufvertrages. Es wurde Kontakt zu den Fahrzeughaltern aufgenommen. Diese gaben an, dass diese Fahrzeuge beide nach Deutschland gebracht werden sollten. Die Bulgaren im Alter von 20 und 44 Jahren gaben an, die Fahrzeuge aus Schweden und Dänemark abgeholt zu haben und nach Bulgarien bringen zu wollen. Bis zur Klärung der Eigentumsverhältnisse stellten die beiden hochwertigen Fahrzeuge präventiv sicher.

Ebenfalls auf dem Parkplatz Handewitter Forst wurde bei der Kontrolle eines Mannes eine Taschenlampe aufgefunden. Die Beamten stellten jedoch fest, dass diese als Elektroschocker umfunktioniert wurde. Der verbotene Gegenstand wurde sichergestellt. Den 25-jährigen Syrer erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

  • Bauen Wohnen-KTV

    Bauen Wohnen-KTV 2021 10

  • Berufswahl Extra

    Berufswahl Extra 2021 7

  • Weihnachtszauber

    Weihnachtszauber 2020 47

  • Trauerbegleiter

    Trauerbegleiter 2020 43

  • Traumhochzeit

    Traumhochzeit 2020 37

  • MoinMoin Urlauber

    MoinMoin Urlauber 2020 26