BBZ Schleswig feiert 70 Jahre Grundgesetzt

Die Würde des Menschen ist unantastbar – dazu leisten wir täglich unseren Beitrag

(c) BBZ Schleswig

(c) BBZ Schleswig

(c) BBZ Schleswig

Schleswig (mm) – Am 23. Mai wurde in ganz Deutschland 70 Jahre Grundgesetz gefeiert – auch am Berufsbildungszentrum Schleswig mit einem Plakatwettbewerb der Klassen zur Frage: "Was haben wir davon, in einer Demokratie zu leben?" Vier Stunden hatten die Schülerinnen und Schüler Zeit, sich mit der Frage auseinanderzusetzen und dann dazu ein Plakat zu gestalten. Eine Jury aus Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern musste aus einer großen Zahl sehr kreativer und aussagekräftiger Plakate auswählen. Auf einer großen Abschlussveranstaltung wurden bei strahlendem Sonnenschein die besten zehn Plakate prämiert.

Dank der Unterstützung der Heinz-Wüstenberg-Stiftung konnten wertvolle Preise an die drei erstplatzierten Klassen vergeben, die von Kirsten Lemke, Schulleiterin des BBZ Schleswig, und Jörg Peters von der Heinz-Wüstenberg-Stiftung überreicht wurden:

1.    eintägige Klassenfahrt nach Hamburg: 19w3 (Berufliches Gymnasium 13. Jahrgang)
2.    Klassenausflug in den Hochseilgarten nach Eckernförde: 20g1 (Berufliches Gymnasium 12.
       Jahrgang)
3.    Luxusfrühstück der Klasse zusammen mit der Schulleitung in der Mensa der Schule
       Landmaschinenmechatroniker18 (erstes Lehrjahr).

Das Berufsbildungszentrum nahm den Tag auch zum Anlass, eine Erklärung zu veröffentlichen mit dem Titel: „Die Würde des Menschen ist unantastbar – dazu leisten wir täglich unseren Beitrag“. Darin heißt es unter anderem: „Auch wir als Schule haben eine Art Verfassung, unser Leitbild und Schulprogramm. Und darin bekennen wir uns ganz ähnlich wie das Grundgesetz zu einem `wertschätzenden und demokratiegeleiteten Miteinander. Wir berücksichtigen die Vielfalt aller`.  Bei uns herrscht eine große Vielfalt, unsere 3.500 Schülerinnen und Schüler gehören allen Schichten der Gesellschaft an, stammen aus zahlreichen Ländern Europas, Afrikas und Asiens, sprechen viele Sprachen und gehören verschiedenen Religionen und Kulturen an. Allen, die bei uns zur Schule gehen und die das Ziel eint, sich durch Bildung Perspektiven zu erarbeiten, begegnen wir in unserer täglichen Arbeit mit Respekt, Verständnis und Offenheit.“ Dazu Kirsten Lemke: „Nur die Demokratie garantiert, dass Menschen sicher, in Würde und Freiheit leben können. Auch wir als Schule nehmen einen demokratischen Auftrag wahr. Gegen jede Form von Diskriminierung, Mobbing oder Gewalt gehen wir konsequent mit allen uns zur Verfügung stehenden pädagogischen und rechtlichen Möglichkeiten vor.“

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann geben Sie uns gerne ein "Daumenhoch" oder folgen Sie uns auf Facebook, um keinen Beitrag aus Ihrer Region zu verpassen.

  • 360 Grad

    360 Grad 2019 38

  • Traumhochzeit

    Traumhochzeit 2019 37

  • berufswahl Xtra

    berufswahl Xtra 2019 33

  • Erfolgreiche Unternehmen

    Erfolgreiche Unternehmen 2019 22

  • MoinMoin Urlauber

    MoinMoin Urlauber 2019 21

  • Bauen Wohnen-KTV

    Bauen Wohnen-KTV 2019 10

  • Trauerbegleiter

    Trauerbegleiter 2018 45