Auszeichnung für Vorbildliche Sanierung 2019 durch den Sanierungsbeirat

„Vorbildliche Gestaltung benachbarter Innenhöfe in Verbindung mit der Modernisierung der Vordergebäude“ im Sanierungsgebiet Duburg

Ritterstraße 28 + 30 Innenhof vor Neugestaltung in Südausrichtung (c) FGSmbH

Ritterstraße 28 2014. Wie an dem Austausch der Fenster sehen ist, werden die einzelnen Wohnungen jeweils bei Auszug saniert. Heute sind alle Wohnungen sukzessive saniert wor-den und als nächster Schritt sollen die rückwärtigen Balkone ersetzt werden. Alle Maßnah-men konnten ohne Mieterhöhungen realisiert werden (c) FGSmbH

Vor der Sanierung (c) FGSmbH

Fertig saniert (c) FGSmbH

Flensburg (mm) – Die Grundstücke Ritterstraße 28 und 30 waren rückwärtig mit zweigeschossigen Nebengebäuden bebaut. Beide wurden kaum noch genutzt und schränkten die Besonnung und Nutzung des Grundstücks nach Süden ein. Die Gärten sind nur durch das Treppenhaus zugänglich, so dass der Abbruch mit Kleingerät und Handarbeit ausgeführt werden musste. Im Zusammenspiel mit einer schrittweisen Modernisierung der Wohnungen jeweils bei Mieter-wechsel in der Ritterstraße 28 entschieden sich beide Nachbarinnen zu einer korrespondierenden Neugestaltung der Gärten.

Ziel war neben der Verbesserung der Besonnung, Belichtung und Belüftung der Wohnungen auch eine bessere Bindung der Mieter an die Wohnungen durch die Möglichkeit, den Garten freiräumlich zu nutzen und in Pflanzkisten eigene Kräuter und Gemüse anzubauen. Auf begrenzter Fläche konnten viele liebevolle Gestaltungsdetails umgesetzt werden, so auch ein Unterstand mit extensiv begrüntem Dach, in dem Fahrräder sowie Spielgeräte witterungsgeschützt abgestellt werden können.

Umfassende Sanierung des gesamten Gebäudes und Außenraums in der Schlossstraße 43 nach jahrelangem Leerstand mehrerer Wohnungen wegen erheblicher baulicher Mängel.
Das Gebäude wurde durch den Bauherrn umfassend instandgesetzt und modernisiert und durch eine indirekte Förderung gemäß § 7h EStG unterstützt. Zusätzlich wurde im Dachgeschoss eine neue Wohnung mit einer Dachterrasse auf dem vorhandenen Anbau hergestellt. Hierfür wurden rückwärtig zwei Giebel im Dachgeschoss hinzugefügt und Balkone für jede Wohnung neu davorgestellt. Mit eigenen Mitteln hat der Eigentümer anschließend alle rückwärtigen Garagen abgebrochen und einen Mietergarten für alle angelegt.
Für die Erdgeschoßwohnungen wurden erstmals private Terrassen angelegt. So hat jede der 7 Wohnungen einen privaten Außenraum erhalten und kann zusätzlich einen großzügigen Außensitzplatz im Garten nutzen. Außerdem ist ein Gebäude für Fahrräder u. ä. entstanden.
In der großzügigen Gartenfläche wurden blühende und duftende Bäume und niedrigere Bepflanzungen angelegt sowie etwas Raum für Gemüse und Obst geschaffen.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann geben Sie uns gerne ein "Daumenhoch" oder folgen Sie uns auf Facebook, um keinen Beitrag aus Ihrer Region zu verpassen.

  • Schienen Schieter

    Schienen Schieter 2019 49

  • Weihnachtszauber

    Weihnachtszauber 2019 47

  • Trauerbegleiter

    Trauerbegleiter 2019 45

  • Bauen Wohnen-KTV

    Bauen Wohnen-KTV 2019 39

  • Wirtschaft_SL-ANG

    Wirtschaft_SL-ANG 2019 39

  • 360 Grad

    360 Grad 2019 38

  • Traumhochzeit

    Traumhochzeit 2019 37

  • berufswahl Xtra

    berufswahl Xtra 2019 33

  • Erfolgreiche Unternehmen

    Erfolgreiche Unternehmen 2019 22

  • MoinMoin Urlauber

    MoinMoin Urlauber 2019 21

#------------------------------------------------------------------------------------------ # Plugilo #------------------------------------------------------------------------------------------