Marschbahn: Gleiserneuerungen zwischen Hattstedt und Husum

Sperrung von Bahnübergängen notwendig

Foto: Wolff

Nordfriesland (pa) - Die Deutsche Bahn (DB) setzt die Investitionsoffensive im Oktober auf der Marschbahn fort. Sie investiert damit weiter in eine leistungsstarke und moderne Infrastruktur, um künftig noch mehr Menschen und Verkehre auf die umweltfreundliche Schiene zu bringen.
Zum Auftakt der Bauaktivitäten in der 2. Jahreshälfte 2021 erneuert die DB das Streckengleis zwischen Hattstedt und Husum von Freitag, 8. Oktober bis Mittwoch, 27. Oktober.

Nach rund 40 Jahren Liegedauer werden 6.000 Meter Gleis erneuert und die Tragfähigkeit des Untergrundes erhöht. Im Fließbandverfahren ersetzen modernste Oberbau-Großmaschinen rund 8.700 Schwellen und 7.500Tonnen Schotter durch neues Material.
Im weiteren Verlauf folgt im November die Erneuerung des Streckengleises zwischen Stedesand und Langenhorn.

Abschließend werden vom 8. bis 11. Dezember noch die neuen Gleise durchgearbeitet (Stopfarbeiten), um Setzungen, die sich in den ersten Monaten nach einer Erneuerung immer einstellen, zu beseitigen. Der Zugverkehr wird eingleisig an den Baustellen vorbeigeführt.
Während der Baumaßnahme lassen sich Bahnübergangs-Sperrungen nicht gänzlich vermeiden. In enger Absprache mit den betroffenen Kommunen und Straßenbaulastträgern hat die DB den Bauablauf darauf ausgerichtet, Sperrungen zeitlich auf ein Minimum zu begrenzen.

Die Sperrungen gelten für Kraftfahrzeuge aller Art. Fußgänger:innen und Radfahrende können einzelne Bahnübergänge zu bestimmten Zeiten passieren. Vereinzelt muss jedoch mit längeren Wartezeiten gerechnet werden, wenn Baumaschinen im Bereich der Bahnübergänge arbeiten.

 

Die Deutsche Bahn (DB) setzt die Investitionsoffensive im Oktober auf der Marschbahn fort. Sie investiert damit weiter in eine leistungsstarke und moderne Infrastruktur, um künftig noch mehr Menschen und Verkehre auf die umweltfreundliche Schiene zu bringen.

Zum Auftakt der Bauaktivitäten in der 2. Jahreshälfte 2021 erneuert die DB das Streckengleis zwischen Hattstedt und Husum von Freitag, 8. Oktober bis Mittwoch, 27. Oktober.
Nach rund 40 Jahren Liegedauer werden 6.000 Meter Gleis erneuert und die Tragfähigkeit des Untergrundes erhöht. Im Fließbandverfahren ersetzen modernste Oberbau-Großmaschinen rund 8.700 Schwellen und 7.500Tonnen Schotter durch neues Material.
Im weiteren Verlauf folgt im November die Erneuerung des Streckengleises zwischen Stedesand und Langenhorn.

Abschließend werden vom 8. bis 11.Dezember noch die neuen Gleise durchgearbeitet (Stopfarbeiten), um Setzungen, die sich in den ersten Monaten nach einer Erneuerung immer einstellen, zu beseitigen. Der Zugverkehr wird eingleisig an den Baustellen vorbeigeführt.
Während der Baumaßnahme lassen sich Bahnübergangs-Sperrungen nicht gänzlich vermeiden. In enger Absprache mit den betroffenen Kommunen und Straßenbaulastträgern hat die DB den Bauablauf darauf ausgerichtet, Sperrungen zeitlich auf ein Minimum zu begrenzen.
Die Sperrungen gelten für Kraftfahrzeuge aller Art. Fußgänger:innen und Radfahrende können einzelne Bahnübergänge zu bestimmten Zeiten passieren. Vereinzelt muss jedoch mit längeren Wartezeiten gerechnet werden, wenn Baumaschinen im Bereich der Bahnübergänge arbeiten.

Folgende Bahnübergänge (BÜ) werden gesperrt:


·         BÜ Lund
14. Oktober, 7 Uhr bis 20. Oktober, 19 Uhr
Gesperrt für alle Verkehrsteilnehmenden

·         BÜ Hockensbüll
13. Oktober, 7 Uhr bis 22. Oktober, 10 Uhr
Gesperrt für alle Verkehrsteilnehmenden

·         BÜ Schobüll
12. Oktober, 7 Uhr bis 13. Oktober, 19 Uhr
Gesperrt für alle Verkehrsteilnehmende

13. Oktober, 19 Uhr bis 14. Oktober, 19 Uhr
Gesperrt für KFZ-Verkehr
Fußgänger:innen und Radfahrende können passieren

·         BÜ Hattstedt Süd
10. Oktober, 7 Uhr bis 12. Oktober, 7 Uhr
14. Oktober, 19 Uhr bis 16. Oktober, 19 Uhr
Gesperrt für alle Verkehrsteilnehmende

16. Oktober, 19 Uhr bis 17. Oktober, 19 Uhr
Gesperrt für KFZ-Verkehr
Fußgänger:innen und Radfahrende können passieren

17. Oktober, 19 Uhr bis 19. Oktober, 19 Uhr
Gesperrt für alle Verkehrsteilnehmende

19. Oktober, 19 Uhr bis 22. Oktober, 10 Uhr
Gesperrt für KFZ-Verkehr
Fußgänger:innen und Radfahrende können passieren

·         Bü Hattstedt Mitte
8. Oktober, 22 Uhr bis 10. Oktober, 19 Uhr
Gesperrt für alle Verkehrsteilnehmende

10. Oktober, 19 Uhr bis 13. Oktober, 19 Uhr
Gesperrt für KFZ-Verkehr
Fußgänger:innen und Radfahrende können passieren

13. Oktober, 19 Uhr bis 16. Oktober, 19 Uhr
Gesperrt für alle Verkehrsteilnehmende

16. Oktober, 19 Uhr bis 17. Oktober, 19 Uhr
Gesperrt für KFZ-Verkehr
Fußgänger:innen und Radfahrende können passieren

17. Oktober, 19 Uhr bis 19. Oktober, 19 Uhr
Gesperrt für alle Verkehrsteilnehmende

19. Oktober, 19 Uhr bis 22. Oktober, 10 Uhr
Fußgänger:innen und Radfahrende können passieren

Alle Umleitungen sind mit den zuständigen Behörden abgestimmt und örtlich ausgeschildert. Die Deutsche Bahn bittet alle Betroffenen um Verständnis für die entstehenden Unannehmlichkeiten.
Zeitgleich finden zwischen Eiderbrücke und Hattstedt umfangreiche Straßenbauarbeiten auf der Bundesstraße 5 statt.

Insbesondere im Zeitraum 21. bis 24. Oktober ist mit erheblichen Behinderungen und Überlastungen auf den Umleitungsstrecken zu rechnen. Autofahrer:innen wird daher dringend empfohlen, diesen Bereich zu meiden und bei der An- und Abfahrt zu den Inseln und Ferienorten auf die BAB A7 auszuweichen.

Über die geänderten Fahrpläne informiert die Bahn ausführlich durch Aushänge, im Internet unter www.bauinfos.deutschebahn.com/norden, über die Service-Nummer der Bahn 030 2970, die App „DB Navigator“ oder „DB Bauarbeiten“ und am kostenlosen Bahntelefon 0800 599 66 5).





  • Trauerbegleiter

    Trauerbegleiter 2021 41

  • Bauen Wohnen-KTV

    Bauen Wohnen-KTV 2021 38

  • Traumhochzeit

    Traumhochzeit 2021 36

  • Berufswahl Extra

    Berufswahl Extra 2021 31

  • MoinMoin Urlauber

    MoinMoin Urlauber 2021 26

  • Weihnachtszauber

    Weihnachtszauber 2020 47

Familien-Anzeige Online aufgeben

... hier klicken