Neuer Torhüter bei Weiche: Jesper Heim

22-jähriges Torwart-Talent kommt vom FC St. Pauli II

Jesper Heim mit Geschäftsführer Sport Christian Jürgensen. Foto: SC Weiche Flensburg 08

Flensburg (mm) - Fußball-Regionalligist SC Weiche Flensburg 08 vermeldet seine zweite Neuverpflichtung für die kommende Saison 2022/23. Bei den Flensburgern hat Jesper Heim einen Zweijahresvertrag unterzeichnet. Das Torwart-Talent wechselt zum 1. Juli vom FC St. Pauli II an die Flensburger Förde. Zuvor hatte Weiche bereits Calvin Ogara verpflichtet, der aktuell noch für den TSB Flensburg spielt.

„Bei Jesper Heim handelt es sich um einen zwar noch jungen Torhüter, der aber in der Regionalliga sein Talent schon nachweisen konnte“, so Christian Jürgensen. Der Geschäftsführer Sport des Regionalligisten weiter: „Wir freuen uns, dass wir ihn von der Perspektive in Flensburg überzeugen konnten. Mit ihm erhalten wir einen bestens ausgebildeten Torwart, der seinen Weg gehen wird.“

Der 22-jährige Schlussmann wiederum entgegnet: „Weiche war schon immer ein Team, vor dem man in der Regionalliga viel Respekt hatte. Umso schöner ist es, jetzt hier zu sein. Für mich ist es eine riesige Chance. Ich freue mich auf die neue Herausforderung und möchte mit Flensburg ganz oben angreifen.“

Der am 3. Januar 2000 geborene Jesper Heim begann bei Altona 93 mit dem Kicken und durchlief seit 2010 alle Altersklassen im Nachwuchsleistungszentrum des FC St. Pauli. Im Juli 2018 wurde er dann als 18-Jähriger zu unserem Liga-Rivalen in die U23 des Kiezklubs hochgezogen, obgleich er da noch für die A-Junioren-Bundesliga
spielberechtigt war. So kann der Schlussmann auf bereits 32 Viertliga-Einsätze im Herrenbereich zurückblicken. „Ich spiele seit knapp vier Jahren in der Regionalliga“, sagt er nicht ohne Stolz, „und habe da schon einiges erlebt.“

So kann er sich bestens an seinen vierten Liga-Einsatz erinnern, als die Gäste aus St. Pauli im Manfred-Werner-Stadion bis in die Schlussphase hinein mit 3:1 führten, sich am Ende jedoch mit einem 3:3-Remis  begnügen mussten. „Ausgerechnet Christian Jürgensen hat kurz vor Schluss das 2:3 erzielt“, schmunzelt er beim Erzählen, „und Nico Empen traf in der 90. Minute zum 3:3. Aber sie wollten noch mehr. Das Momentum lag bei Weiche. Da habe ich dann etwas auf Zeit gespielt und mir meine erste Gelbe Karte in der Regionalliga abgeholt,“ erinnert sich der 1,93 m große Hüne.

Und auch in der laufenden Saison war er beim 3:3-Remis am letzten Hauptrundenspieltag dabei, als er in der zweiten Halbzeit beim Stand von 2:3 für Sören Ahlers eingewechselt wurde. Wieder musste er den späten Ausgleich hinnehmen, als Jonah Gieseler in der Nachspielzeit traf (90.+5). „Ich habe hier schon was erlebt“, so der Rechtsfuß lächelnd, als er jüngst gegen Hannover 96 II (2:1) im Manfred-Werner-Stadion als Zuschauer dabei war. Wichtig für den Werdegang war sein aktueller Trainer Joachim Philipkowski von der U 23 des FC St. Pauli: „Ihm habe ich viel zu verdanken. Er hat mich früh reingeworfen.“ In dieser Spielzeit kommt er auf 15 Einsätze in der Liga.

Jesper Heim ist nach Calvin Ogara die zweite Neuverpflichtung für die neue Saison. Weiche-Geschäftsführer Christian Jürgensen: „Weitere Neuzugänge und Verlängerungen werden wir in Kürze vermelden. Wir sind davon überzeugt, dass wir mit dem Gerüst des aktuellen Kaders und gezielten Verstärkungen wieder eine
schlagkräftige Truppe in die kommende Saison schicken werden. Jesper wird ein wichtiger Baustein dieser sein.“

  • Traumhochzeit

    Traumhochzeit 2022 13

  • Bauen Wohnen-KTV

    Bauen Wohnen-KTV 2022 11

  • Berufswahl Extra

    Berufswahl Extra 2022 5

  • Weihnachtszauber

    Weihnachtszauber 2021 46

  • Trauerbegleiter

    Trauerbegleiter 2021 41

  • MoinMoin Urlauber

    MoinMoin Urlauber 2021 26