Erneut mehrere Brände in Harrislee und Flensburg

Drei Menschen verletzt / Kripo ermittelt

Fotos: Thomsen

Harrislee/Flensburg (hto) - Die Brandserie reißt nicht ab: Nach mehreren Bränden in Flensburg, unter anderem wurde eine Gartenlaube in der Sigurdstraße ein Raub der Flammen und die Reifen eines VW Bully in der Blücherstraße wurden in Brand gesteckt -  musste in der Nacht zum Freitag die Feuerwehr in Harrislee zu zwei Feuern ausrücken, die vermutlich auf Brandstiftung zurückzuführen sind.

Zunächst hatten Anwohner gegen 21.30 Uhr den Notruf gewählt, nachdem sie eine Rauchentwicklung aus einem vor dem Wohnhaus in der Straße Wiesenkamp abgestellten Abfallbehälter für Altpapier bemerkt hatten. Die Feuerwehr konnte den Brand in diesem Fall mit einem Hochdrucklöscher bekämpfen, bevor das Feuer auf weitere Container oder die Hausfassade übergriff.

Nur knapp drei Stunden später dann der nächste Alarm: Im Hochhaus Hohe Mark 16, in dem es seit Jahresanfang bereits mehrmals gebrannt hat, brach erneut ein Feuer aus. Nach ersten Erkenntnissen wurde im Keller Zeitungen oder Papier in Brand gesetzt. Der Rauch breitete sich im Treppenhaus über mehrere Stockwerke aus und verhinderte die Flucht der Bewohner ins Freie. Einige der Bewohner liefen trotzdem durch den Qualm ins Freie. Dabei erlitten drei Menschen eine Rauchvergiftung. Sie wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Das Feuer konnten die Einsatzkräfte schnell löschen. In beiden Fällen übernahm die Kriminalpolizei die Ermittlungen.

Zeugen, die den ersten Brand gemeldet hatten, sahen kurz zuvor eine männliche Person vom Brandort weglaufen. Diese soll dunkel gekleidet gewesen sein und einen „Drei-Tage-Bart“ getragen haben.

  • Traumhochzeit

    Traumhochzeit 2022 36

  • Berufswahl Extra

    Berufswahl Extra 2022 33

  • MoinMoin Urlauber

    MoinMoin Urlauber 2022 22

  • Bauen Wohnen-KTV

    Bauen Wohnen-KTV 2022 11

  • Weihnachtszauber

    Weihnachtszauber 2021 46

  • Trauerbegleiter

    Trauerbegleiter 2021 41