Diako fährt Elektivprogramm runter

Planbare Operationen werden verschoben

Foto: Diako

Flensburg (mm) - In der letzten Woche wurden wegen der Corona-Pandemie mehrere stationäre Mitarbeitende im Diako Krankenhaus vorsorglich isoliert bzw. in die häusliche Quarantäne geschickt. "Aufgrund der erforderlichen Bettensperren werden wir das elektive Programm, also planbare Operationen, in allen Bereichen, ausgenommen in der Neurochirurgie und der Orthopädie, herunterfahren. Alle betroffenen Patienten, die einen anstehenden OP-Termin oder einen ambulanten haben, werden persönlich über die Terminverschiebung benachrichtigt", teilt Ingo Tüchsen, Geschäftsführer des Diako Krankenhauses, mit. "Die Sicherheit der Patienten hat oberste Priorität."

Notfälle und unbedingt erforderliche z.B. onkologische OPs nicht betroffen

Notfälle jeder Art seien von diesen Maßnahmen nicht betroffen und würden adäquat versorgt. Auch unbedingt erforderliche Eingriffe und Operationen würden weiterhin vorgenommen, heißt es in der Pressemitteilung.

  • Weihnachtszauber

    Weihnachtszauber 2021 46

  • Trauerbegleiter

    Trauerbegleiter 2021 41

  • Bauen Wohnen-KTV

    Bauen Wohnen-KTV 2021 38

  • Traumhochzeit

    Traumhochzeit 2021 36

  • Berufswahl Extra

    Berufswahl Extra 2021 31

  • MoinMoin Urlauber

    MoinMoin Urlauber 2021 26