Frisch gekürt erneut am Start

12.10.2017

Deutsche Voltigierpokal am Wochenende in Niebüll

Foto: Julia Schwartz Photography

Niebüll (mm) - Ende September machten sich die Voltigierer des Voltigiervereins Husumer Bucht auf den Weg nach Neustadt-Dosse zur Norddeutschen Meisterschaft im Voltigieren.
Das Team bestehend aus Wallach Brisco, Turner Marilena Ploog und Felix Maaß sowie Trainerin und Longenführerin Stefanie Winkelmann trat im Einzelvoltigieren und im Doppelvoltigieren an.
Im Einzelwettbewerb landete die 18-jährige Marilena Ploog nach drei guten Umläufen auf einem sensationellen fünften Platz bei den Damen. Auch für den 20-jährigen Felix Maaß gab es allen Grund zur Freude. Er gewann im Einzelwettbewerb der Herren die Silbermedaille.
Am Sonntag liefen die Sportler als vierter Starter gemeinsam in den Wettkampfzirkel ein und kamen fehlerfrei durch ihr Kürprogramm. Am Ende kamen die Titelverteidiger aus dem Jahr 2016 auf traumhafte 7,837 Punkte – ihre persönliche Bestleistung in diesem Jahr. Somit sicherte sich das Team zum zweiten Mal den Titel des Norddeutschen Meisters im Doppelvoltigieren.
Gemeinsam mit ihrem Pferd Brisco und ihrer Trainerin Stefanie Winkelmann ist das Doppel schon seit vielen Jahren ein perfekt eingespieltes Team und konnte auf Landes-  sowie Bundesebene schon einige große Erfolge erzielen. Das Erfolgskonzept des Teams: Blindes Vertrauen, die Rücksicht aufeinander, der Spaß im Vordergrund und letztendlich natürlich auch großer Ehrgeiz.
Jetzt wollen es die frisch gekürten norddeutschen Meister noch einmal wissen. Vom 13. bis 15. Oktober, steht der Deutsche Voltigierpokal der M-Gruppen und Doppelvoltigierer in Niebüll an. Dort treten die besten Athleten/innen aus ganz Deutschland an.

Schon entdeckt? Das Öde-Archiv