Bernd braucht dich!

Große Beteiligung an der Typisierungsaktion

Weit mehr als 60 Helferinnen und Helfer engagierten sich bei der Typisierungsaktion „Bernd braucht Dich“. Foto: Kasischke

Süderbrarup (ksi) – Überwältigt von so viel Zuspruch bedankten sich Bernd und seine Frau Helga mit einer WhatsApp-Nachricht aus dem Krankenhaus bei allen Helferinnen und Helfern für ihr Engagement: „Wir sagen herzlichen Dank an die ganze Mannschaft – mit dieser großartigen Beteiligung haben wir nicht gerechnet.“ Der 65-jährige Bernd hat Blutkrebs, er kann nur überleben, wenn es irgendwo auf der Welt einen Menschen mit nahezu den gleichen Gewebemerkmalen gibt, der zur Stammzellspende bereit ist. In Zusammenarbeit mit Familienangehörigen, weiteren Verwandten und Freunden und in Kooperation mit der DKMS organisierten Bernd's Töchter Ann-Kathrin und Kristin am 1. Advent eine Typisierungsaktion. „Gehofft haben wir auf 150 bis 250 Menschen – schließlich kamen 458 in die Nordlicht-Schule und ließen sich typisieren“, freuen sich die Töchter. In einer Menschenreihe von zeitweise bis zu 50 Metern Länge, mussten die Menschen teilweise bis zu einer Stunde Wartezeit in Kauf nehmen. „Personen die nicht warten konnten, haben Abstriche mitbekommen oder wollen sich online registrieren“, sagt Ann-Kathrin und fügt hinzu: „Die Aktion ist durch finanziert, das heißt, wir haben mehr als 15.000 Euro an Geldspenden zusammen bekommen - vor und während der Aktion.“ Die Bereitschaft mit einer Registrierung als Stammzellspender Leben retten zu wollen, war an diesem 1. Advent groß. Auch Nicole Peetz und ihre Tochter Jessica aus Westerholm waren gekommen, um Menschenleben zu retten: „Wir kennen Bernd nicht, hatten aber selbst so ein ähnliches Schicksal in unserer Familie. Vielleicht können wir helfen Bernd's Leben oder das Leben eines anderen Menschen zu retten“, erläutern die beiden Frauen ihre Motivation. Auch Roland Setzkorn aus Kappeln ließ sich registrieren. Er wünscht sich viel mehr von diesen Aktionen: „Dabei muss nicht immer ein konkreter Fall vorliegen, ähnlich wie mit den Blutspende-Terminen könnte man vielleicht auch regelmäßig Typisierungsaktionen organisieren.“ Steffi Selck aus Süderbrarup war gekommen, weil sie es für sehr wichtig findet, sich als Stammzellspender registrieren zu lassen. „Und da die Aktion in unmittelbarer Nähe stattfand, war klar, dass ich teilnehmen werde“, sagt sie. Sascha Neff ebenfalls aus Süderbrarup erfuhr aus der Zeitung und über Facebook von der Typisierungsaktion. Auch er möchte, wie die anderen 458 Menschen, helfen als Stammzellspender Leben zu retten.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann geben Sie uns gerne ein "Daumenhoch" oder folgen Sie uns auf Facebook, um keinen Beitrag aus Ihrer Region zu verpassen.

  • Moin Quadrat

    Moin Quadrat 2018 50

  • Die Besten

    Die Besten 2018 49

  • Weihnachtszauber

    Weihnachtszauber 2018 47

  • Trauerbegleiter

    Trauerbegleiter 2018 45

  • Bauen Wohnen-KTV

    Bauen Wohnen-KTV 2018 40

  • 30 Jahre MM Schleswig

    30 Jahre MM Schleswig 2018 39

  • 360 Grad

    360 Grad 2018 36

  • Moin Quadrat

    Moin Quadrat 2018 36

  • Berufswahl Extra

    Berufswahl Extra 2018 34

  • MoinMoin Urlauber

    MoinMoin Urlauber 2018 18